Halle 2022/2023

U14w - 7. Platz bei Bezirksmeisterschaft

U14w v.l.n.r.: Charlotte Schmick, Freya Dusold, Carolina Märkle, Alissa Mia Bader, Leonie Gruler, (es fehlt Neele Märkle)U14w v.l.n.r.: Charlotte Schmick, Freya Dusold, Carolina Märkle, Alissa Mia Bader, Leonie Gruler, (es fehlt Neele Märkle)Am zweiten Spieltag der Bezirksmeisterschaft ging es in Holzgerlingen um die Platzierung. Aufgrund des Abschneidens am 1. Spieltag war eine Teilnahme an den Württembergischen Meisterschaften nicht mehr möglich und unsere Mädels konnten befreit aufspielen. Leider konnte Neele Märkle verletzungsbedingt nicht spielen, dafür erhielt Charlotte Schmick die Möglichkeit ihre ersten Erfahrungen zu sammeln.
Im ersten Spiel gegen Holzgerlingen 1 gingen wir früh in Führung, konnten dies im ersten Satz jedoch nicht ins Ziel bringen und verloren diesen knapp. Im zweiten Satz kamen die Holzgerlingerinnen noch besser ins Spiel und ließen uns keine Chance. So ging das Spiel gegen den Vize-Bezirksmeister mit 0:2 verloren.
Direkt im Anschluss spielten wir gegen die zweite Mannschaft von Holzgerlingen. Hier fand unser Team wieder besser ins Spiel und konnten den ersten Satz mit 25:20 für sich entscheiden. Im zweiten Satz schlichen sich Fehler und Unsicherheiten ein, so konnte sich Holzgerlingen 2 schon zu Beginn des Satzes einen Vorsprung herausspielen, den sie auch bis zum Satzende halten konnten. Im Entscheidungssatz entwickelte sich ein Krimi. Die Führung wechselte im Satz ständig und bei 15 Punkten war immer noch nicht Schluss. Beide Mannschaften hatten mehrere Matchbälle, doch der TSV Rottweil konnte letztendlich den Satz mit 19:17 und somit das Spiel mit 2:1 gewinnen.
Im nächsten Spiel gegen den Bezirksmeister aus Rottenburg konnten wir an die Leistungen vom vorangegangen Spiel anknüpfen, leider war der Gegner dann doch zu stark und wir mussten das Match mit 2:0 Sätzen abgeben.
Die Finalrunde um die Bezirksmeisterschaft schlossen wir somit mit dem 7. Platz ab. Insgesamt nahmen 27 Mannschaften am Spielbetrieb im Bezirk Teil.
Es spielten: Carolina Märkle, Freya Dusold, Alissa Bader, Leonie Gruler, Charlotte Schmick

 

Herren I - Heimspieltag 11.12.2022

TSV Rottweil - TB Neuffen 0:3 (18:25 28:30 19:25)

Alles Strecken (hier: Zuspieler Valentin Mager) reichte nicht gegen den TabellenführerAlles Strecken (hier: Zuspieler Valentin Mager) reichte nicht gegen den TabellenführerFoto: Estermann Die Rottweiler Herren lieferten dem Tabellenführer von Anfang eine heiße Partie. Trotz des Fehlens von zwei Stammspielern war der TSV immer auf Augenhöhe. Zum Ende des ersten Satzes zeigte die Neuffener aber erstmals ihre ganze Klasse und provozierten einige Annahmefehler im ansonsten sehr stabilen Rottweiler Riegel. Durch die Einwechselung von Silas Baumann im Mittelblock wurde der TSV Mitte des zweiten Durchganges noch stärker. Seine beste Phase hatte der TSV, als er dann durch ganz starke Aufschläge von Simon Schmid zum Ende des zweiten Satzes einen kleinen Rückstand in einen eigenen Satzball beim 26:25 umzuwandeln wusste. Durch eine völlig unbegreifliche Entscheidung des Beffendorfer Schiris wurde dem TSV aber diese Chance genommen. Doch der TSV gab noch lange nicht auf und leistete dem bis jetzt noch ungeschlagenem Aufsteiger weiter erbitterten Widerstand. Allerdings wurden die Rottweiler Aufschläge wieder schwächer, so dass die Rottweiler Nachwuchsspieler Samuel Weiss und Elias Thesing noch Ihre Chance erhielten.
Nach der Weihnachtspause geht es für den TSV Rottweil mit einem ganz wichtigen Auswärtsspiel am 22. Januar in Tübingen erst in sechs Wochen wieder weiter.

Herren I - Wichtiger Auswärtssieg gegen Flacht 2 - 27.11.2022

Mit einem ganz wichtigen Auswärtssieg verlässt Rottweil wieder den Relegationsplatz und überholt seinen Konkurrenten TSV Flacht 2 – TSV Rottweil 1:3 (20:25 20:25 25:18 16:25).
Die Rottweiler fuhren am Sonntag Nachmittag hochmotiviert und in Bestbesetzung zu Ihrem vierten Auswärtsspiel und holten endlich Ihren ersten „Dreier“.
Rottweil begann sehr konzentriert und war den ganzen ersten Satz immer in Führung. Auch der zweite Satz verlief fast identisch, da Flacht zum Glück immer wieder selber Eigenfehler produzierte. Im dritten Satz unterliefen den Rottweilern dann selber einige unnötige leichte Fehler. Der TSV Rottweil fing sich aber zum Glück zu Beginn den vierten Satzes wieder. Flacht hielt aber weiter voll dagegen und wäre zu Mitte des Satzes beinahe wieder selber in Führung gegangen. Außenangreifer Simon Schmid gelang aber mit einem Lob zum 10:8 ein ganz wichtiger Punkt, so dass dann den Rottweilern beinahe wieder fast alles gelang. In zwei Wochen beim Heimspieltag warten dann Tabellenführer Neuffen und der TV Beffendorf auf den TSV. Für Rottweil spielten: Silas Baumann, Tobias Ernhofer, Philipp Friedrich, Roman Gruler, Simon Hauser, Willi Jurk, Valentin Mager, Sebastian Mayer, Simon Schmid, Daniel Schmuck und Oliver Stumpp.

U14w - Bezirksmeisterschaftsrunde - 1.Spieltag 20.11.2022

Leider lief es diesmal nicht so erfolgreich wie bei den letzten Spieltagen. Das Niveau in der Bezirksmeisterschaftsrunde ist doch um einiges Höher als das der Vorrunde. Leider konnte heute trotz meist knapper Satzergebnisse kein Spiel gewonnen werden. Hier die Ergebnisse:
Flacht 3 - TSV RW 2:1
Holzgerlingen 3 - TSV RW 2:1
TSV RW - Tübinger Modell 0:2
TSV RW - TSG Tübingen 0:2

Für den nächsten Spieltag am 17.12.22 nehmen wir die positiven Eindrücken und die Erfahrung, die wir auf diesem Level gesammelt haben mit und Arbeiten das Negative im Training auf.

Herren I - Auf und Ab gegen VfL Sindelfingen - 22.10.2022

VfL Sindelfingen 2 : TSV Rottweil 3:2 (25:23 21:25 21:25 25:18 15:7)

Simon Schmid im Angriff. Blocksicherung steht paratSimon Schmid im Angriff. Blocksicherung steht paratFoto: FriedrichBeim zweiten Auswärtsspiel der Saison erlebte der TSV Höhen und Tiefen: zunächst ging bei den Rottweilern fast gar nichts und der TSV lag nach einer Viertelstunde Spielzeit mit 10:23 Satzpunkten im Rückstand. Dann spielte sich der Gast aber in einen wahren Rausch und machte beim Aufschlag von Willi Jurk zehn Punkte in Serie. Es reichte zwar nicht ganz zum Satzgewinn, doch ab da trafen Simon Schmid und Simon Hauser im Angriff praktisch alles. Auch der starke Rottweil Block sorgte in den nächsten zwei Sätzen für eine deutliche Überlegenheit des TSV Rottweil. Unglücklicher Weise kollidierten aber zum Ende des dritten Durchganges Simon Schmid und Willi Jurk im Angriff so unglücklich, dass der verletzte Simon Schmid nur gehandicapt weiter spielen konnte. Rottweil gewann zwar noch den dritten Satz, war aber fortan wieder in der Defensive. Im Tiebreak verlor der TSV dann zusätzlich noch Spiel entscheidend beim 7:10 einen extrem langen Ballwechsel. Damit war die Sache an diesem Tag nach knapp zwei Stunden Matchdauer gelaufen. Im nächsten Spiel für den TSV in Reutlingen sollten die Rottweiler dann wiederum Zählbares liefern.

TSV Rottweil: Silas Baumann, Tobias Ernhofer, Philipp Friedrich, Simon Hauser, Willi Jurk, Marcel Keck, Valentin Mager, Sebastian Mayer, Simon Schmid, Oliver Stumpp und Samuel Weiss.

Herren I - Heimspiele mit Sieg und Niederlage -16.10.2022

Marcel Keck im Angriff gegen EningenMarcel Keck im Angriff gegen EningenFoto: FriedrichMit einer gemischten Bilanz haben Rottweils Volleyballer ihren ersten Heimspieltag absolviert. Gegen den letztjährigen Vizemeister lief es für die Rottweiler zunächst glänzend. Eningen kam aber immer besser ins Spiel und holte sich den ersten Satzball. Rottweil wehrte diesen ab und erspielte sich selber zwei Satzbälle. Eningen schlug aber mit der deutlich besseren Abwehrleistung an diesem Tag gekonnt sowie vorentscheidend zurück und profitierte am Ende des ersten Matches von drei schwachen ersten Bällen auf Rottweils Seite. Von diesem psychologischen Schock erholte sich der TSV nicht mehr. Alles in allem war der Sieg der Gäste als das homogenere und besser eingespielte Team hochverdient.  
TSV Rottweil : TSV Eningen 3   0:3 (26:28 15:2519:25)

Es war für Rottweil also nicht leicht sich im zweiten Spiel gegen den schwächer eingestuften Gegner aus Tübingen neu zu motivieren. Mit Ach und Krach gelang dies aber, obwohl einige TSV-ler mit dem an diesem Sonntag im Angriff eher dünn besetzten Kader zum Schluss wirklich auf dem Zahnfleisch daher kamen. Taktisch führte der Wechsel von Simon Schmid vom Zuspiel auf die Außenposition im fünften Satz letztlich für Rottweil zum wichtigen zweiten Sieg in dieser Saison. Damit haben die kampfstarken Rottweiler bereits zwei Fünf-Satz-Spiele zum Saisonanfang gewonnen. 
TSV Rottweil : TSG Tübingen 2   3:2 (25:23 15:25 25:18 23:25 15:6)

Beim TSV Rottweil spielten: Silas Baumann, Ralf Estermann, Tobias Ernhofer, Philipp Friedrich,  Simon Hauser, Marcel Keck, Valentin Mager, Simon Schmid, Daniel Schmuck und Julian Stumpp.

U20 männlich beweist sich als Angstgegner für Rottenburg - 09.10.2022

Nachdem die Herren und die U16/18 schon am ersten Spieltag jeweils Rottenburg besiegt hatten, wollte die U20 von Trainer Valentin Mager im ewigen Duell im Bezirk West gegen den TV Rottenburg nicht nachstehen. Es war aber klar, dass dies gegen die technisch und taktisch als überlegen einzuschätzenden Rottenburger sehr schwierig werden würde. Für die Rottweiler kam es also darauf an, ihre athletischen und psychologischen Stärken voll auszuspielen. Im ersten Satz gelang dies beim 21:25 zwar noch nicht ganz, der TSV Rottweil hatte aber auf die richtige Formation gesetzt und kam immer besser ins Spiel. So wurden die Pässe von Zuspieler Elias Thesing immer öfters direkt von Rottweils kraftvolleren Angreifern verwertet und der zweite Satz endete mit 25:22 für Rottweil.
Im dritten und entscheidenden kurzen Satz musste also sofort weiter geliefert werden, da dies oft schon bei einem kleinen Vorsprung zu Satzbeginn entscheidend ist. Rottenburg mit seinem erfahrenen Trainer gab aber alles, um das Momentum der jungen Rottweiler zu brechen. Mit der deutlich besseren Stimmung von Team und Trainer auf Seiten des TSV ging der Satz aber mit 15: 13 Punkten und damit das wichtige erste Match der Saison an den TSV Rottweil. Erfolgreich waren: Nils Capellmann, Luis Erler, Tobias Ernhofer, Nick Frank, Philipp Friedrich, Joshua Märkle, Julian Stumpp und Elias Thesing.

U16(U18) startet in den Spielbetrieb - 08.10.2022

Yannis Estermann verfolgt nach seinem Zuspiel den Angriff von Phil WäldeYannis Estermann verfolgt nach seinem Zuspiel den Angriff von Phil WäldeFoto: EstermannAm Samstag (08.10.2022) begann nun auch für die U18/U16 Jugend der Spielbetrieb 2022/2023. Ursprünglich gemeldet hatte der TSV Rottweil eine U16 Mannschaft für das Grossfeld (6 gegen 6). Aufgrund zu wenig Meldungen im Bezirk wurde die Mannschaft aber mit in die U18  Bezirksstaffel West geplant. Im Bezirk West geht es damit gegen den TV Rottenburg, die TSG Balingen, TSV Eningen und PSV Reutlingen.
An diesem ersten Spieltag war man sehr gespannt auf die Stärke der anderen U18 Teams. Verstärkt durch ein paar Spieler aus Jahrgang 2007 galt es gegen den Bundesliganachwuchs aus Rottenburg zu bestehen. Dies gelang überraschend gut. Mit druckvollen Aufschlägen und konzentrierten Blocks konnte ein guter Vorsprung aufgebaut und damit auch die erste Nervosität abgebaut werden. Hauptziel ist dieses Jahr das Spielsystem mit 6 Feldspielern aufzubauen und die Abstimmung auf dem Feld zu verbessern. Das gelang in diesem ersten Spiel schon sehr gut, der Vorsprung konnte bis zum Satzende mit 25:16 gehalten werden. Im zweiten Satz blieb das Spiel stabil, die Rottweiler blieben spielbestimmend und entschieden auch den zweiten Satz (25:17) und damit das Match für sich.
Im zweiten Spiel gegen die deutlich stärker einzuschätzenden Balinger ging es nun leider anders herum. Den druckvollen Sprungaufschlägen der körperlich überlegeneren Balinger war die Rottweiler Annahme nicht gewachsen. So war der Spielaufbau schwierig und es gelang Balingen die Rottweiler ständig unter Druck zu halten, was in einem 0:2 (13:25, 9:25) endete.
Trotzdem erfreulich dass man am ersten Spieltag einen Sieg mitnehmen konnte. Man hat gesehen dass man streckenweise gut mithalten kann, das motiviert für die kommenden Spieltage. Für Rottweil spielten Phil Wälde, Jonathan Beck, Jasmin Niebel, Joshua Märkle, Noah Klett, Liv Angele, Lukas Glock und Yannis Estermann. Der übernächste Spieltag findet übrigens am 17.12.2022 in Rottweil statt.

U14w für Bezirksmeisterschaft qualifiziert - 08.10.2022

U14w von li nach re: Neele Märkle, Alissa Mia Bader, Freya Dusold, Carolina MärkleU14w von li nach re: Neele Märkle, Alissa Mia Bader, Freya Dusold, Carolina MärkleAm 08.10.2022 fand der Vorrundenspieltag der U14weiblich statt. Der Spieltag wurde in Turnierform ausgerichtet, der Erst- und Zweitplatzierte qualifiziert sich für die Bezirksmeisterschaft. Die Gegner Herrenberg I, II und III sowie die zweite Mannschaft des Tübinger Modells konnten problemlos mit 2:0 Sätzen bezwungen werden. Im Spitzenspiel gegen die Mannschaft des Tübinger Modell 1 ging es wie vermutet gegen den stärksten Gegner unserer Gruppe. Im ersten Satz kamen unsere Mädchen nicht ins Spiel und hatten keine Antwort auf die gut platzierten Bälle der Tübinger. Zudem führte eine hohe Fehlerquote letztendlich zum deutlichen Satzverlust. Im zweiten Satz wendete sich das Blatt. Mit sehr druckvollen Aufschläge konnten direkte Punkte erzielt werden und die Tübingerinnen konnte ihr Spiel nicht mehr wie im ersten Satz aufbauen. Diesen Satz konnten die Mädchen vom TSV mit 25:15 gewinnen. Es war vereinbart, dass bei Satzgleichstand die Spielpunkte gewertet werden und kein Dritter Satz gespielt wird. Somit ging das Spiel aufgrund einer Punktedifferenz von 8 Punkten bei 1:1 Sätzen verloren. Den ersten Platz der Vorrundengruppe erspielte sich somit das Tübinger Modell vor dem TSV Rottweil. Mit dem zweiten Platz sind wir dennoch für die Bezirksmeisterschaft qualifiziert und freuen uns auf die weiteren Spieltage.
Für Rottweil spielten: Alissa Mia Bader, Neele Märkle, Carolina Märkle, Freya Dusold

Herren erfolgreich gegen TV Rottenburg - 01.10.2022

Herren des TSV Rottweil erfolgreich in die neue Hallensaison gestartet. Den Auftakt machte zunächst am vergangenen Samstag das Herrenteam, dem das Kunststück gelang nach zwei recht deutlich verlorenen Sätzen noch das Spiel mit 18:25, 16:25, 25:22, 25:19 und 15:13 komplett zu drehen. Dies überraschte umso mehr, da die technisch und athletisch sehr starken Rottenburger mit ihrem erfahrenen Trainer in dem letzten Jahren von den Rottweilern schon lange nicht mehr bezwungen werden konnten. Letztlich fand der TSV aber mit guten Aufschlägen und stabiler Annahme immer besser ins Spiel und die Umstellung aus der Mittelblockposition von Philipp Friedrich auf die Diagonalposition brachte den Unterschied. Voraussetzung dafür, war das Rottweils junger Mittelangreifer Luis Erler ein sehr gutes Spiel machte.  In zwei Wochen beim Heimspiel gegen ein anderes favorisiertes Team in der Bezirksliga,  den TSV Eningen 3 wird man dann sehen, wo der TSV Rottweil in dieser Saison mit seinem neuen Zuspieler Simon Schmid einzuordnen ist. Für den TSV Rottweil spielten: Silas Baumann, Luis Erler, Tobias Ernhofer, Philipp Friedrich, Roman Gruler, Simon Hauser, Marcel Keck, Valentin Mager, Simon Schmid, Daniel Schmuck und Julian Stumpp.

Neu formiertes Damenteam gewinnt zum Saisonstart - 02.10.2022

Volleyballdamen des TSV Rottweil starten mit einem Sieg in die Saison

Am Sonntag hatte die neu gegründete Damenmannschaft ihr erstes Heimspiel gegen die TSG Tübingen 3. Den ersten Satz gewannen die Rottweilerinnen mit 25:19. Im zweiten Satz gab es auf beiden Seiten Probleme mit der Aufstellung, was die Spielerinnen sichtlich durcheinander brachte und so ging der Satz mit 22:25 an Tübingen. Auch der dritte Satz ging mit 20:25 verloren. Dann sammelten sich die Rottweiler Damen wieder und entschieden den vierten Satz mit 25:14 und den entscheidenden Tiebreak mit 15:13 für sich. Die Partie konnte insgesamt mit 3:2 Sätzen gewonnen werden und die Spielerinnen des TSV belegen nach dem ersten Spieltag Platz vier in der Tabelle. Für den TSV Rottweil spielten: Salome Banholzer, Michelle Brozmann, Michaela Schmick, Verena Märkle, Regina Sauter, Gabriela Jurk, Neele Märkle, Carolina Märkle, Emely Weiss, Emma Hielscher und Antonia Thesing.

das neu formierte Damenteam des TSV Rottweil zum Saisonstartdas neu formierte Damenteam des TSV Rottweil zum Saisonstart